++ THEMENBILD ++ POLIZEI / NOTRUF / SICHERHEIT / EINSATZKRÄFTE / EXEKUTIVE

© APA/LUKAS HUTER / LUKAS HUTER

Chronik Wien
08/17/2020

Wien-Leopoldstadt: Mann soll Pferd missbraucht haben

Ein Verdächtiger soll mehrmals in einen Reitstall eingedrungen sein, um sich an einem Pferd zu vergehen. Er wurde wegen Tierquälerei festgenommen.

Die Brigittenauer Polizei rückte in der Nacht auf Sonntag zu einem Pferdestall der Galopprennbahn in der Freudenau in Wien-Leopoldstadt aus, weil ein Zeuge angegeben hat, dass ein unbekannter Mann ein Pferd sexuell missbraucht haben soll. Er wurde durch Geräusche aus dem Stall auf den Verdächtigen aufmerksam.

Festnahme nach Verfolgung

Als die Polizisten gegen 2 Uhr eintrafen, wollte der Verdächtige fliehen, wurde aber nach einer kurzen Verfolgung angehalten und festgenommen. Die Polizisten werfen dem Mann vor, dass er noch zwei ähnliche Taten begangen haben soll. Der Verdächtige befindet sich nun in einer Justizanstalt.

Das Pferd soll laut eines Facebook-Postings der Besitzerin schwere Verletzungen erlitten haben. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.