A close-up of a blue surgical mask on a gray background, a hardware mask to protect human health against SARS-CoV-2 or COVID-19 coronavirus infection

© Getty Images/iStockphoto / Getty Images/iStockphoto

Chronik Wien
09/01/2020

Wien: DNA-Spur in Corona-Maske führt Polizei zu Einbrecher

Der Verdächtige wurde am Montag in Wien-Leopoldstadt festgenommen.

Ein 35-jähriger Mann wird verdächtigt, zwischen 16. und 27. April versucht zu haben, in einen Keller in der Äußeren Mariahilfer Straße in Wien-Rudolfsheim-Fünfhaus einzubrechen. Dort soll der mutmaßliche Täter einen Mund-Nasenschutz zurückgelassen haben.

Festnahme in der Leopoldstadt

Die Spurenauswertung der Kriminalisten ergab, dass es sich um einen Serben handeln soll - seine DNA-Spuren sollen auf der Maske gefunden worden sein. Der Mann ist in einer Wohnung in Wien-Leopoldstadt gemeldet, wo er am Montag um 22 Uhr festgenommen wurde. Der Verdächtige wurde in eine Justizanstalt eingeliefert - wahrscheinlich hat er laut Polizei früher schon ähnliche Delikte begangen.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare