Die App ist kostenlos.

© KURIER/Jürgen Zahrl

Digitalisierung
02/14/2017

Wien: Bürger können Missstände nun per App melden

"Sag’s Wien"-App kann ab sofort kostenlos heruntergeladen werden.

von Johanna Kreid

Eine defekte Ampel, ungesicherte Baustellen oder Schmutz auf der schönen Grünfläche im Park? Mit der neuen "Sag’s Wien"-App können Bürger nun auch per Smartphone Missstände an die Stadtregierung melden. Die App wurde heute, Dienstag, von den Stadträten Andreas Mailath-Pokorny und Ulli Sima präsentiert. Sie steht ab sofort in den App-Stores kostenlos zum Download zur Verfügung.

Mit der App können mit wenigen Klicks Meldungen übermittelt werden: Am einfachsten ist es, ein Foto zu machen und eine Kategorie einzugeben – beispielsweise Grünfläche, Schlagloch oder Ampelanlage. Wer möchte, kann in ein paar begleitenden Zeilen erörtern, worum es sich genau handelt. Der genaue Standort wird von der App übermittelt; vorausgesetzt, der Ortungsdienst am Handy ist aktiviert. Ansonsten muss der Ort noch händisch hinzugefügt werden.

Sofort Rückmeldung

Die App gibt unmittelbar Rückmeldung, ob das Anliegen bereits gemeldet wurde oder ob es sich um einen neuen Fall handelt. Ist das Anliegen erledigt – wurde etwa die Ampel repariert –, erhält man ebenfalls eine Benachrichtigung.

Die App ist Teil der Digitalisierungsoffensive der Stadt Wien. "Mir ist wichtig, die Anliegen der Menschen umgehend zu bearbeiten und sie nicht im Kreis zu schicken", sagte Sima bei der Präsentation. "Die verbesserte Kommunikation mit den Menschen führt zu einer Stärkung der Demokratie", ergänzte Mailath-Pokorny.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.