Chronik | Wien
18.05.2017

Wien: Arbeiter von umfallender Mauer erschlagen

Der Mann wurde noch von seinen Kollegen geborgen, Reanimationsversuche blieben erfolglos.

Ein 57 Jahre alter Mann ist bei einem Arbeitsunfall am Mittwoch in Wien-Alsergrund gestorben. Eine Mauer war auf einer Baustelle in der Nußdorfer Straße auf den Mann gefallen. Arbeitskollegen hoben die Mauer noch mittels Kran an. Reanimationsversuche blieben erfolglos, der 57-Jährige starb noch an Ort und Stelle.

Der Unfall passierte kurz nach 8.30 Uhr im vierten Stock des Gebäudes. Der 57-Jährige war alleine in diesem Teil des Dachgeschoßes beschäftigt. Seine Arbeitskollegen gaben gegenüber der Polizei an, dass die Mauer sich in Sekundenbruchteilen geneigt hatte, umfiel und den Mann unter sich begrub. Weil sie ihn nicht befreien konnten, zogen sie den Krankfahrer bei, der die Mauer anhob, damit sie den Verletzten rausziehen konnten. Wiederbelebungsversuche der Rettungskräfte blieben ohne Erfolg. Warum die Mauer ohne Fremdeinwirkungen umgestürzt war, wird nun von der Polizei ermittelt.