Chronik | Wien
23.04.2017

Wien: 29-Jährigem auf offener Straße in Bauch geschossen

Ein Zeuge spricht von einem missglückten Überfall, die Ermittlungen laufen auf Hochtouren.

Ein 29-Jähriger erlitt Sonntagnachmittag in Wien-Liesing einen Bauchschuss und wurde lebensgefährlich verletzt. Ob es sich dabei um einen missglückten Raubüberfall oder doch eine Auseinandersetzung handelte, ist derzeit noch unklar. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren.

Der Vorfall ereignete sich gegen 15.30 Uhr in der Erlaaer Straße im Bereich der sogenannten Erlaaer Schleife. Ein Zeuge gab an, dass zwei bisher unbekannte Männer, den 29-Jährigen sowie einen Begleiter überfallen hätten. Dabei sei dann der Schuss gefallen. Die Täter ergriffen nach der Schussabgabe die Flucht. Eine Fahndung blieb vorerst erfolglos.

Die alarmierte Wiener Berufsrettung brachte den schwer Verletzten ins Spital. Nähere Infos zum Tathergang oder des Motivs sind derzeit noch Gegenstand von Ermittlungen. Die Polizei ermittelt vorerst wegen Mordversuchs.