Chronik | Wien
11.11.2016

Wien wartet auf "Zucker" von oben

Am Samstag soll es auch in den Niederungen Schnee geben.

Bilder von Schnee in den Bundesländern fluten seit Tagen die sozialen Netzwerke. Am Samstag hat nun auch endlich der Wiener Gelegenheit, ein solches zu posten. Laut Prognose könnte die Innenstadt am Samstag nämlich "angezuckert" sein.

Im Wienerwald - auf bis zu 300 bis 400 Metern - könnte der Schnee sogar liegen bleiben, zumindest bis Sonntag. Da soll es nach einem bedeckten Morgen nämlich zunehmend freundlicher werden.

Winterreifen

Aufgrund der prognostizierten Schneefälle in höheren Lagen und Schneeregen bei Temperaturen um oder knapp über dem Gefrierpunkt könnte am Wochenende dieWinterreifenpflichtschlagend werden. Demnach dürften Pkw und Fahrzeuge unter 3,5 Tonnen nur mit Winterreifen verwendet werden, wies der ARBÖ in einer Aussendung hin.

Lawinengefahr in Westösterreich

Nach den Schneefällen und dem kräftigen Wind der vergangenen Tage haben die Experten des Landes am Freitag erstmals vor der Gefahr durch Lawinen in Tirol gewarnt. Vor allem in hohen und hochalpinen Regionen hätten sich frische Triebschneepakete gebildet. Für eine Lawinenauslösung reiche meist schon eine geringe Zusatzbelastung aus.

Mehr zum Wetter auf kurier.at