Chronik | Wien
20.12.2017

Weihnachtszeit: Erste Züge bereits ausgebucht

Die ÖBB, Westbahn und Flixbus haben zwar extra für Weihnachten Plätze aufgestockt, die Auslastung ist heuer aber besonders hoch.

Vor Weihnachten bieten die ÖBB rund 8.000 zusätzliche Plätze an, bis zum 6. Jänner, den Heiligen Drei Königen, sind es sogar 20.000 mehr. Doch trotz allem sind bereits jetzt viele Züge ausgebucht. "Wir wissen, dass der eine oder andere Zug schon voll ist. Vor allem am Freitagnachmittag und Samstagvormittag muss man flexibel sein und einen Zug früher oder später reservieren", wird ÖBB-Sprecher Bernhard Rieder auf wien.orf.at zitiert.

Eine Reservierung kostet bei den ÖBB aktuell drei Euro online, sowie 3,50 Euro am Schalter. Laut Rieder gut investiertes Geld, denn ansonsten könnte sogar drohen, dass man auch gebeten werden könne "den Zug zu verlassen", sollte dieser zu überfüllt sein. Eine Stehplatzgarantie gebe es jedenfalls nicht.

Auch die Westbahn stockte auf und verdoppelte ihre Sitzplätze für die Weihnachtszeit. Eine Reservierung kostet hier fünf Euro. Der Flixbus fährt ab Donnerstag mit Zusatzbussen. Hier werden ohnehin nur Tickets ausgestellt, sofern Plätze frei sind, berichtet orf.at.