© APA/GEORG HOCHMUTH

Chronik Wien
12/14/2018

Weihnachten: Wiener Handel befürchtet Umsatzminus durch Großdemo

Wirtschaftskammer ist angesichts der angekündigten Demonstration gegen die Regierung am dritten Adventsamstag besorgt.

Der Wiener Handel sieht dem Endspurt im Weihnachtsgeschäft grundsätzlich positiv entgegen. Denn immer mehr Menschen würden ihre Geschenke kurz vor dem Heiligen Abend besorgen. Für den morgigen dritten Adventsamstag hält sich die gute Stimmung aber in Grenzen. Grund ist die angekündigte Großdemo gegen die türkis-blaue Bundesregierung.

"Statt einem erfolgreichen Weihnachtssamstag sind Umsatzverluste zu befürchten", prophezeite Rainer Trefelik, Handelsspartenobmann in der Wiener Wirtschaftskammer, am Freitag in einer Aussendung: "Bleibt zu hoffen, dass die Menschen trotzdem auch in die Innere Stadt und die zahlreichen Einkaufsstraßen kommen und sich die Einkaufslaune nicht nehmen lassen." Besonders große Nachfrage erwarten die Unternehmer an diesem Wochenende vor allem in den Bereichen Lebensmittel, Parfümerie- und Spielwaren.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.