Brandbekämpfung in Wien-Liesing.

© APA/MA 68 LICHTBILDSTELLE

Berufsfeuerwehr
03/17/2017

Waldbrand am Rande von Wien - kaum Schäden

Seltener Einsatzgrund für die Berufsfeuerwehr in Wien-Liesing.

Mit dem eher seltenen Fall eines Waldbrandes in Wien ist die Berufsfeuerwehr am Donnerstag in Liesing konfrontiert gewesen. Insgesamt 32 Einsatzkräfte bekämpften das Feuer mit sechs Löschleitungen und teilweise unter Atemschutz. Zu größeren Schäden kam es laut Sprecher Michael Wagner nicht. Auf dem in der Nähe der Kaltenleutgebener Straße befindlichen Waldstück befinden sich Schwarzkiefern.

Schwarzkiefern normalerweise resistent

Diese Bäume seien für gewöhnlich sehr resistent. Die betroffene Fläche am Stadtrand von Wien mit einer Größe von rund 5.000 Quadratmetern sei für einen Waldbrand zudem verhältnismäßig klein gewesen, berichtete Wagner weiter. Der Einsatz war gegen 20.00 Uhr nach rund vier Stunden zu Ende

Korrektur: In einer erster Fassung dieses Artikels hieß es statt Quadratmeter fälschlicherweise Quadratkilometer. Dieser Fehler wurde korrigiert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.