© Jürg Christandl

Comeback
05/05/2014

Ute Bock kommt am Donnerstag nach Hause

In der Zohmanngasse ist die Vorfreude groß: Österreichs bekannteste Flüchtlingshelferin kehrt heim.

von Bernhard Ichner

Im Flüchtlingsheim in der Zohmanngasse wird mit Feuereifer gewerkt: Sämtliche Räume müssen Rollstuhl-gerecht sein, wenn am kommenden Donnerstag Ute Bock aus der Reha zurück nach Hause kommt. Die 71-jährige Flüchtlingshelferin erholte sich bis dato auf dem Rosenhügel von ihrem Schlaganfall im Dezember.

Laut Melanie Carmann vom "Verein Ute Bock" hat die Physiotherapie gut angeschlagen. "Frau Bock ist um Einiges vitaler als noch vor ein paar Wochen. Sie freut sich schon immens auf die Heimkehr – und auf die ganze Arbeit, die auf ihrem Schreibtisch wartet. Wir hoffen, dass sie sich nicht gleich zu Beginn übernimmt."

Im Flüchtlingsheim sind zurzeit 80 Menschen untergebracht. Während Bocks Abwesenheit gingen die Spenden massiv zurück.

www.fraubock.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.