© MA 68

Brand in Wien
04/22/2014

Übel riechende Duftwolke über Favoriten und Simmering

Auf einem Lagerplatz am Verschiebebahnhof Kledering gerieten in der Nacht Bio-Abfälle in Brand.

Eine unangenehm riechende Duftwolke hat sich in der Nacht auf Dienstag im 10. und 11. Wiener Gemeindebezirk ausgebreitet. Ursache war ein Brand auf einem Lagerplatz beim Zentralverschiebebahnhof Kledering in Favoriten. Gegen 1 Uhr Früh waren dort ca. 1000 Kubikmeter Bio-Abfälle in Brand geraten. Die Wiener Berufsfeuerwehr war am Vormittag noch im Einsatz, um letzte Glutnester zu löschen. Verletzt wurde niemand.

Der Zugverkehr am Verschiebebahnhof musste wegen des Brandes in den frühen Morgenstunden eingestellt werden. Um der Flammen Herr zu werden, waren sechs Löschleitungen und 34 Einsatzkräfte notwendig. Zur besseren Brandbekämpfung wurde der Grünschnitt im Umfang von etwa zehn Güterwaggon-Ladungen mittels Radladern verteilt.

Die Ursache des Feuers ist noch Gegenstand von Ermittlungen. Der Sachschaden dürfte sich aber in Grenzen halten: Auf dem Platz waren Eisenbahnmaterialien sowie Abfälle vom Baumschnitt gelagert, "hauptsächlich Holz, keine Chemikalien", sagte Feuerwehr-Sprecher Michael Wagner. Die Folgen für die Bahn hielten sich in Grenzen, bestätigte ÖBB-Wien-Sprecher Christopher Seif: "Es wurden weder Gleis- noch Oberleitungsanlagen beschädigt, und die Züge auf der gesperrte Strecke Kledering - Oberlaa konnten ausweichen."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.