© Wiener Linien / Johannes Zinner/Wiener Linien/Johannes Zinner

Chronik Wien
01/31/2020

U4 hält wieder in der Station Pilgramgasse

Die Haltestelle war ein Jahr lang komplett gesperrt. Ab heute bleiben wieder Züge in beiden Fahrtrichtungen stehen.

Die Wiener U-Bahn-Linie U4 hält ab heute, Freitag, wieder in der Station Pilgramgasse. Züge bleiben somit wieder in beiden Fahrtrichtungen stehen. Die Haltestelle war ein Jahr lang komplett gesperrt. Grund dafür waren Bauarbeiten für die U2-Verlängerung in den Süden. Die U2 wird ab 2027 ebenfalls die Pilgramgasse anfahren.

Weil dafür die Station zum U-Bahn-Knotenpunkt umgebaut wird, bleibt die Pilgramgasse trotz Wiederinbetriebnahme auch in den kommenden Jahren eine Großbaustelle. Für den Umbau mussten auch die Lifte abgetragen werden. Die Station ist somit bis voraussichtlich 2027 nur über Stiegen oder eine steile Rampe zugänglich. Die Barrierefreiheit für Menschen im Rollstuhl oder mit Kinderwagen ist daher stark eingeschränkt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.