Das Café Chrivo von innen: das Interieur wird bleiben. 

© MartinKarlikPhoto

Chronik Wien
01/19/2021

Tart'a-Tata- und Sapa-Macher übernehmen Café Chrivo in Penzing

Das Angebot wird französisch angehaucht, zu Mittag gibt es künftig Snacks wie Croque und Quiche.

von Stefanie Rachbauer

In Neubau sind Victoria Wiesner und Georg Fischböck gastronomisch bereits seit Jahren etabliert: Mit dem vietnamesischen Lokal Sapa an der Ecke Zollergasse/Lindengasse und der französischen Patisserie Tart‘a Tata direkt daneben.

Jetzt erobern die beiden kulinarisch auch ihren Wohnbezirk: Sie übernehmen das Café Chrivo in Penzing. 

Das gemütliche Lokal in der Meiselstraße ist im Grätzel für seine hausgemachten Kuchen und das herrliche Frühstück bekannt: In Prä-Lockdown-Zeiten verspeiste man dort auf Vintage-Sesseln sitzend selbst geröstetes Müsli, Aufschnitt, Gebäck und hausgemachte Aufstriche sowie Marmeladen - alles hübsch auf Etageren drapiert. 

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Zu trinken gab es köstlichen Frizzante, hausgemachte Limonaden und eigens für das Café gerösteten Kaffee.  

2019 eröffnet

Inhaberin Christine Wabitsch hatte das Lokal im September 2019 eröffnet. Weil sie jetzt Nachwuchs erwartet, hat sie es nun auf fünf Jahre verpachtet. "Das Café war mein erstes Baby, jetzt kommt das zweite", sagt Wabitsch im Gespräch mit dem KURIER. 

Mit der Corona-Krise habe die Entscheidung nichts zu tun: Durch den Verkauf von Gutscheinen und mit dem freitäglichen Gassenverkauf habe sie das Café über Wasser halten können. 

Eclairs statt Guglhupf

Sobald die Gastronomie wieder aufsperren darf, wird das Café unter einem neuen Namen und mit neuem Konzept eröffnen. 

Heißen wird das Lokal künftig Tart‘a Tata Penzing. Anstatt der derzeit eher bodenständigen Mehlspeisen sind bald vor allem französische Desserts zu haben: Eclairs, Zitronentartelette, Flan, Croissants oder Brioche zum Beispiel.  

Und Mittags werden kleine Snacks wie Croque (eine Art französischer Toast) und Quiche angeboten. Sämtliche Speisen kann man entweder im Lokal essen oder mitnehmen. 

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Zwei Dinge bleiben gleich: Die neuen Eigentümer werden das Interieur und das Etageren-Frühstück übernehmen (wobei Letzteres nur noch am Wochenende zu haben sein wird). 

Letzter Gassenverkauf

Für Wiesner und Fischböck ist es eine neue Erfahrung, in einer gastronomisch eher unterversorgten Gegend Fuß zu fassen. "Das macht aber gerade den Reiz aus", sagt Wiesner. "Ein weiteres Lokal in dieser Art gibt es hier nicht. Aber die Klientel ist da."

Wer sich vom Café Chrivo in seiner jetzigen Form verabschieden möchte, der kann das übrigens am Freitag tun: Von 12 bis 15 Uhr verkauft Wabitsch noch einmal Kuchen, Kaffee zum Mitnehmen sowie haltbare Produkte wie Sirupe, Marmeladen, Müsli und Frizzante für daheim. 

Info: 

Café Chrivo; 14., Meiselstraße 59. Gassenverkauf am 22. Jänner von 12 bis 15 Uhr. Nähere Infos hier

Tart’a tata; 7., Lindengasse 35. Gassenverkauf von Montag bis Samstag zwischen 10 und 18 Uhr. Nähere Infos hier

Sapa; 7., Lindengasse 35/Ecke Zollergasse. Gassenverkauf von Montag bis Freitag zwischen 12 und 15 Uhr. Nähere Infos hier

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.