© Christoph Aufreiter

Chronik Wien
07/12/2019

Streit um halbverfallene AKH-Gebäude: Magistrat will Erhaltung

Das Magistrat hält die historische Bauten für schützenswert. Für die Gegner der Abrisspläne besteht aber noch kein Grund für Euphorie.

Dass beide Gebäude in einem bedauernswerten baulichen Zustand sind, steht außer Zweifel. Doch wie es mit der ehemaligen Internen Klinik und der Kinderklinik auf dem AKH-Areal weitergehen soll, darüber tobt seit Monaten ein heftiger Streit (der KURIER berichtete): Das Wiener AKH will die halbverfallenen Bauten abreißen und an ihrer Stelle ein dringend benötigtes Forschungsgebäude errichten.

Das ruft Denkmalschützer auf den Plan. Für sie kommt der Abriss der im 1910 vom Ringstraßen-Architekten Emil von Förster errichteten Bauten nicht in Frage.

Sie bekommen jetzt unerwartet Rückendeckung von offizieller Stelle.