(Symbolbild)

© KURIER/Gerhard Deutsch

Kriminalität
06/30/2019

Messerangriff in Wien: Polizist schießt auf 73-Jährigen

Pensionist dürfte im Stiegenhaus in Wien-Favoriten auf die Beamten losgegangen sein.

von Dominik Schreiber

Mit einem Messer ging in der Nacht auf Sonntag offenbar ein 73-jähriger Mann in der Fingergasse in Wien-Favoriten auf einen Polizisten los. Der Beamte soll dabei nach ersten Meldungen leicht verletzt worden sein.

Schuss mit Glock-Pistole

Ein Kollegen musste daraufhin zur Dienstwaffe greifen und schoss einmal in Richtung des Angreifers, verfehlte diesen aber. Das Projektil soll in der Wand im Stiegenhaus eingeschlagen sein, wie Polizeisprecher Daniel Fürst dem KURIER mitteilte.

Die Polizei untersucht derzeit routinemäßig den Vorfall und genauen Hergang, alles deutet aber vorerst auf eine korrekte Schussabgabe des Beamten hin. Der angegriffene Polizist erlitt offenbar leichte Schnittwunden an der Hand.

Der 73-jährige mutmaßliche Angreifer wurde noch am Tatort festgenommen.