© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Österreich
06/30/2019

Drei Polizisten durch aggressiven 32-Jährigen in Vorarlberg verletzt

Mann schlug Polizisten ins Gesicht, sein Hund biss einen weiteren Beamten. Auch der Mann wurde verletzt.

Ein 32-jähriger Vorarlberger hat am Samstag in Götzis (Bezirk Feldkirch) drei Polizisten verletzt. Weil sich der Mann im Zug von Dornbirn nach Götzis aggressiv verhalten hatte, wurde die Exekutive gerufen. Beim darauf folgenden Einsatz schlug der Mann einem Polizisten zwei Mal ins Gesicht, ein weiterer Beamter wurde vom Hund des 32-Jährigen gebissen.

Als die Beamten am Bahnhof Götzis den 32-Jährigen anhielten, sei es zu aggressiven Handlungen und Drohungen gegen die Beamten gekommen. Daraufhin wollten die Polizisten den Mann festnehmen, wobei er unvermittelt zwei Mal gegen das Gesicht eines Beamten schlug. Da der 32-Jährige bei der Festnahme ebenfalls verletzt wurde, wurde die Rettung gerufen.

Da er sich auch im Rettungsfahrzeug weiterhin äußerst aggressiv verhalten habe, wurde das Sondereinsatzkommando Cobra hinzugezogen. Der Mann wurde vorerst auf der Polizeiinspektion Götzis angehalten. Nach dem Einsatz mussten sich drei verletzte Polizisten in ärztliche Behandlung begeben, hieß es seitens der Exekutive.