© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Wien
07/26/2022

Schriftstück von Hermann Nitsch aus Künstlerhaus gestohlen

Das Dokument wurde laut Polizei von der Wand gerissen. Jetzt fahndet das Bundeskriminalamt danach.

Ein Schriftstück des heuer verstorbenen Aktionskünstlers Hermann Nitsch ist am 14. Juli aus dem Künstlerhaus in der Wiener Innenstadt gestohlen worden. Das Dokument, das sich in Privatbesitz befand, sei gegen 14 Uhr von der Wand gerissen worden, teilte die Polizei auf APA-Anfrage mit.

Die Fahndung des Bundeskriminalamts läuft. Andere Gegenstände würden nicht fehlen. In dem Schreiben von 2006 drückt Nitsch seine Anerkennung für den Bildhauer Karl Nieschlag (1909-1975) aus.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare