Chronik | Wien 16.01.2012

Schönbrunn: Kaiserpavillon geschlossen

© Bild: apa

Das Deckengemälde im Schönbrunner Kaiserpavillon wird saniert. Bis dahin ist das Gebäude für Tiergartenbesucher gesperrt.

Neuer Farbglanz für den Kaiserpavillon im Wiener Tiergarten Schönbrunn: Derzeit wird das dort befindliche Deckengemälde, das aus der Zeit Maria Theresias stammt, restauriert. "Das historische Fresko hatte schon einige Schönheitsfehler, ist fleckig geworden und stellenweise stark nachgedunkelt", erklärte Tiergartendirektorin Dagmar Schratter am Montag. Die Arbeiten, werden bis März dauern. Bis dahin ist der Pavillon für Besucher geschlossen.

Normalerweise speisen im Kaiserpavillon die Zoobesucher, nun sind dort die Restauratoren am Werk. Sie sind damit beschäftigt, das Fresko - ein Werk von Josef Ignaz Mildorfer, das Szenen aus Ovids "Metamorphosen" zeigt - sachgemäß zu reinigen. In den kommenden Wochen stehen dann die Ausbesserungsarbeiten auf dem Programm. Die Sanierung kostet 40.000 Euro. Sie wird je zur Hälfte vom Bundesdenkmalamt und dem Tiergarten Schönbrunn bezahlt.

 

Erstellt am 16.01.2012