Bronzemedaille für Cara Tutschek und Dakar de Larcane des Loups

© /IRO/Vinko Lavtizar

Slowenien/Österreich
09/29/2014

Rettungshunde-WM: Wienerin holte Bronze

Cara Tutschek hatte bei der Hausexplosion in der Mariahilfer Straße eine verschüttete Frau gerettet

Am Wochenende ging die Weltmeisterschaft für Rettungshunde der IRO (Internationale Rettungshunde Organisation) im slowenischen Nova Gorica über die Bühne. 118 Teilnehmer aus 22 Nationen haben um den Sieg gekämpft. Die Österreicherin Cara Tutschek belegte mit ihrem Hund Dakar Platz drei in der Fährtensuche. Die Weltmeistertitel gingen nach Tschechien (Fährtensuche), in die Niederlande (Flächensuche) und nach Deutschland (Trümmersuche).

Bewerbe wie eine Weltmeisterschaft sind wichtig, um den Einsatz in den Bereichen Fährte, Fläche und Trümmer zu üben, und vor internationalen Leistungsrichtern zu zeigen, dass das jeweilige Mensch-Tier-Team für den Ernstfall gerüstet ist. Denn im Ernstfall geht es darum, Menschenleben zu retten. Cara Tutschek von der Rettungshundestaffel der Feuerwehr Wien (SKV-KHD) ist vor Kurzem genau das gelungen: Bei der Hausexplosion in der Mariahilfer Straße im 15. Bezirk fand sie mit ihrem Hund nach acht Stunden eine eingeschlossene Frau, die unter den Trümmern lag. Die 48-Jährige überlebte.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.