© Copyright Karl Schöndorfer TOPP

Chronik Wien
11/01/2020

Punschstände: "Langsam an der Belastungsgrenze"

Der Betreiber Roland Gollatz hat sich mit dem Ausnahmezustand schon abgefunden.

von Roland Pittner

Ronald Gollatz betreibt mit seiner Hannersberg Event KG Punschstände auf den Weihnachtsmärkten in Schönbrunn, am Karlsplatz, im Schloss Hof und im Prater. Der Südburgenländer setzt auf Uhudlerpunsch und andere weihnachtliche Spezialitäten. Rund 20 Mitarbeiter beschäftigt er jedes Jahr bei seinen Ständen von November weg, die hängen jetzt in der Luft. „Wir haben viele Nebenberufler, denen wir jetzt keinen Job bieten können“, sagt der Unternehmer.

Mit dem Ausnahmezustand im heurigen Jahr hat er sich bereits abgefunden. Wenn überhaupt, könnte er seine Punschstände erst im Dezember öffnen. „Bei der Flexibilität hinsichtlich einer Öffnung sind wir schön langsam an der Belastungsgrenze. Aber wir versuchen, so lange wie möglich alle Möglichkeiten im Talon zu halten und je nach den geltenden Bestimmungen schnell zu reagieren“, sagt Gollatz.

Egal, wie die Entscheidung ausfalle, man sei bereit. „Die wirtschaftliche Hoffnung auf das Jahr 2020 habe ich schon lange aufgegeben“, sagt Gollatz. Trotzdem würden nach einem Lockdown die Weihnachtsmärkte für die Menschen ein „bisschen Abwechslung“ in der Vorweihnachtszeit bringen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.