© Viola Tanzt Anders

Chronik Wien
10/20/2020

Popcorn-Dessert im Pop-up: Cafè Viola und Tanzen Anders eröffnen Lokal

Patissière Viola Bachmayr-Heyda und Gastronom Xu Zhang haben sich bis März in der Schelato-Filiale im 4. Bezirk eingemietet.

von Stefanie Rachbauer

Sei es Gurke-Limette-Ingwer, schwarzer Sesam mit Thymian oder Pfirsich mit Balsamico: Die Schleifmühlgasse Nummer 11 ist für gewagte Kombinationen bekannt. Genauer gesagt: für gewagte Eis-Kombinationen vom Wiener Eissalon Schelato.

Dieser ist momentan in Winterpause. Wild kombiniert wird an dieser Adresse ab sofort aber trotzdem.

Heute, Dienstag, eröffnen die Patissière Viola Bachmayr-Heyda und Gastronom Xu Zhang dort nämlich ein "Mesh-up"-Pop-up-Lokal. Bis März mixen die beiden ihre Gastro-Erfahrung unter dem Namen "Viola.Tanzt. Anders" zu einer Art Kuchen-Imbiss zusammen.

Zu haben sind dort Desserts von Bachmayr-Heyda, die ihre Kreationen auch in der Strozzigasse 42 im Café Viola verkauft.

Im Gegensatz zum Stammhaus im 8. Bezirk werden im Pop-up-Lokal aber keine ganzen Torten oder Kuchen zu haben sein, sondern auschließlich "Stück-Desserts", sagt die Konditorin im Gespräch mit dem KURIER: "Es soll sehr jugendlich sein".

Yuzu-Tarte und Matcha-Latte

In konkrete Backwaren übersetzt heißt das: In der Vitrine sind zum Beispiel Popcorn-Brandteigkrapferl oder eine Tarte mit Yuzu, einer zitronenähnlichen Frucht, zu finden. Dazu kommen Klassiker wie Sacher- oder Esterházy-Schnitten.

Für die Getränke ist Zhang verantwortlich: Der Chef des vor zwei Jahren geschlossenen Frühstücks- und Brunch-Restaurants "Tanzen Anders" im 5. Bezirk wird Kaffee von Kaffeefabrik, Tee von Tête à Tee und verschiedene Latte-Variationen (von Matcha bis Kurkuma) servieren.

Auf Take-Away ausgelegt

Bier von der Wiener 100-Blumen-Brauerei und das in Wien schwer erhältliche Augustiner sowie Wein gibt es übrigens auch - allerdings nur in der Flasche.

Denn Teil des Konzepts ist, dass die Kunden die Desserts und Getränke nicht an Ort und Stelle konsumieren, sondern mitnehmen. Im Lokal selbst gibt es nur sechs Sitzplätze, davor im Schanigarten etwa 16.

Bachmayr-Heyda hat übrigens schon Pop-up-Erfahrung: Zuletzt waren ihre Torten und Kuchen in der Alserbachstraße im Pop-up-Café der Austernpilz-Züchter von Hut & Stiel zu haben.

Das Lokal in der Schleifmühlgasse wird es bis März geben. Dann ist wieder Schelato mit dem Kombinieren an der Reihe.

Info: 4., Schleifmühlgasse 11. Dienstag bis Samstag von 10 bis 19 Uhr. Nähere Details hier.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.