Chronik | Wien
19.01.2019

Polizeieinsatz nach Schüssen in der Kaiserstraße

Samstagnacht fielen in der Kaiserstraße in Wien-Neubau Schüsse. Verletzt wurde nach ersten Angaben niemand.

Es war um 21.45 Uhr am Samstag als die Wiener Berufsrettung alarmiert wurde: In der Kaiserstraße / Ecke Burggasse in Wien-Neubau seien Schüsse gefallen. 

Laut ersten Informationen dürfte es sich dabei um einen Pensionisten handeln, der in einem akuten psychischen Ausnahmezustand war und in seiner Wohnung um sich geschossen haben soll. Laut ersten Angaben dürfte er allein in der Wohnung gewesen sein. Verletzt wurde niemand. 

Die Polizei war vor Ort. Abschnitte der Kaiserstraße waren zwischenzeitlich gesperrt. Der Mann wurde von der Wiener Berufsrettung ins Spital gebracht.