Einer der gesuchten Männer

© LPD WIEN

Chronik Wien
04/28/2019

Polizei sucht drei Jugendliche nach Raubüberfall

16-jährige Burschen ausgeraubt und niedergeschlagen. Ein Opfer erlitt eine Kopfverletzung.

von Patrick Wammerl

Die Polizei in Wien sucht nach einem brutalen Raubüberfall Mitte März mit Bildmaterial aus Überwachungskameras nach drei Tatverdächtigen. Die jungen Männer sollen am 15. März in Wien-Floridsdorf zwei 16-jährige Burschen überfallen und einen davon schwer verletzt haben.

Die beiden Opfer stiegen an besagtem Tag kurz nach 21 Uhr in der Station Leopoldau aus der U1 und gingen in Richtung Tahyagasse. Auf dem Weg wurden sie von drei jungen Männern verfolgt, die die Jugendlichen bereits zuvor im U-Bahnwaggon beobachtet hatten. Einer der Unbekannten fordete von einem der beiden 16-Jährigen dessen Kopfhörer.

Weil sich der Jugendliche weigerte, die Kopfhörer herzugeben, packte ihn einer der Verdächtigen und warf ihn zu Boden. Anschließend traten die drei Tatverdächtigen so lange auf das Opfer ein, bis der Bursche die Kopfhörer heraus rückte. Während einer der Angreifer mit der Beute das Weite suchte, wollten die beiden anderen Geld. Als die 16-Jährigen daraufhin versuchten zu flüchten, wurde einer von ihnen von hinten niedergeschlagen. Er erlitt eine Rissquetschwunde am Hinterkopf und musste im Krankenhaus versorgt werden.

Die Angreifer flüchteten. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien wird nach dem Trio wegen schweren Raubs gefahndet. Das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Nord, bittet um sachdienliche Hinweise zu den Gesuchten unter 01/31310/67210.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.