WIEN: 47-JÄHRIGER MANN IN INNENHOF IN WIEN-DÖBLING ERSCHOSSEN

© APA/HELMUT FOHRINGER / HELMUT FOHRINGER

Chronik Wien
12/18/2019

Pkw krachte in Wien mit zivilem Polizeiauto zusammen

Bei dem Unfall wurden sechs Personen verletzt. Der Lenker soll betrunken gewesen sein.

Bei einem schweren Verkehrsunfall mit einem Zivilfahrzeug der Polizei sind am Dienstagabend in Wien-Ottakring sechs Personen verletzt worden. Eine 17-Jährige wurde mit schweren Kopfverletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Fünf weitere Personen wurden leicht verletzt, darunter drei Polizisten. Der Lenker des Wagens hatte laut Polizei 0,64 Promille.

Der Unfall ereignete sich kurz nach 20 Uhr an der Kreuzung zwischen Haymerlegasse und Koppstraße. Das Polizeiauto war mit Blaulicht und Folgetonhorn zu einem Einsatz wegen eines Einbruchalarms stadtauswärts unterwegs.

Anzeigen gegen den Lenker

Der 58-jährige Lenker wollte die Kreuzung in Richtung Gablenzgasse geradeaus übersetzen. Er hätte eine Stopptafel beachten müssen. Im Kreuzungsbereich krachten die beiden Fahrzeuge ineinander.

Die 17-Jährige saß auf der Rückbank, sie erlitt schwere Verletzungen am Kopf. Der 58-jährige Lenker und eine 36-jährige Frau am Beifahrersitz wurden ebenso wie die drei Polizisten im Zivilfahrzeug leicht verletzt. Der Unfalllenker wurde wegen fahrlässiger Körperverletzung und Alkohol am Steuer angezeigt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.