THEMENBILD: ADVENTKRANZ/1. ADVENT

© APA/BARBARA GINDL / BARBARA GINDL

Chronik Wien
12/03/2019

Pärchen stahl Adventkranz und verletzte Blumenhändler

Ein Pärchen soll versucht haben, in Wien Blumen und einen Adventkranz zu stehlen. Beide wurden angezeigt.

Ein 31-jähriger Mann soll am Montagnachmittag in ein Blumengeschäft am Währinger Gürtel in Wien-Alsergrund gegangen sein. Dort soll er versucht haben, ein Gesteck zu stehlen, was der 43-jährige Mitarbeiter des Geschäfts jedoch bemerkte.

Danach ließ sich der mutmaßliche Täter einen Strauß Rosen binden. Während der Angestellte den Strauß herrichtete, betrat die 25-jährige Frau des Verdächtigen das Blumengeschäft und soll laut Polizei einen Adventkranz gestohlen haben.

Unmittelbar danach flüchtete das Pärchen aus dem Geschäft. Der Mitarbeiter wollte das mutmaßliche Diebesduo auf der Straße zur Rede stellen, woraufhin ihm der 31-jährige einen Faustschlag ins Gesicht versetzt haben soll. Der Mann wurde leicht verletzt.

Adventkränze zerstört

Der mutmaßliche Täter zerstörte auch noch mehrere Adventkränze, die vor dem Blumengeschäft ausgestellt waren.

Die Polizei konnte die beiden flüchtigen Österreicher wenig später bei der U-Bahn-Station Nußdorfer Straße festnehmen und den Adventkranz zurücknehmen.

Die beiden Verdächtigen wurden wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls, der Mann zusätzlich wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung angezeigt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.