© KURIER/Franz Gruber

Wien
08/19/2014

Oxonitsch muss rasch Schulen bauen

Bildungsstadtrat bekommt Lob von der ÖVP.

Hoher Besuch im KURIER-Newsroom am Dienstag. Wiens Bildungsstadtrat Christian Oxonitsch (SPÖ) besuchte den KURIER, um mit Redakteuren über die Herausforderungen der Stadt in den nächsten Jahren zu sprechen. "Durch das rasante Wachstum der Stadt müssen wir jährlich 50 bis 60 neue Schulklassen bauen", erklärte der Bildungsstadtrat. Dabei fühlt er sich vom Bund etwas im Stich gelassen. Weil der Bund nicht baue, müsse die Stadt Wien pro Jahr eine neue AHS errichten. Noch läuft der aktuelle Schulentwicklungsplan (SEP) bis 2017. Der neue Plan müsse auf die Bevölkerungsentwicklung noch mehr Rücksicht nehmen als bisher. Denn bis 2030 werden in Wien mehr als zwei Millionen Einwohner erwartet.

Lob für Oxonitsch gab es am Dienstag von der VP-Familienministerin Sophie Karmasin. Die Stadt sei ein Aushängeschild, etwa bei der Kindergarten-Öffnungszeiten. In Sachen Kinderbetreuung sei die Bundeshauptstadt "ein Paradies".

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.