++ HANDOUT ++ WIEN: NOTFALL NACH SCHÄDLINGSBEKÄMPFUNG - 21 PERSONEN IM SPITAL

© APA/BERUFSRETTUNG WIEN / UNBEKANNT

Chronik Wien
02/26/2020

Ottakring: Mädchen nach Fenstersturz in kritischem Zustand

Die Kopfverletzungen sollen lebensgefährlich sein. Das Kleinkind befindet sich im künstlichen Tiefschlaf.

Ein zweijähriges Mädchen ist am Dienstagnachmittag in der Possingergasse in Wien-Ottakring aus einem Fenster gestürzt. Das Kind prallte offenbar am Beton auf. Es wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen im kritischen Zustand vom Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen, sagte Corina Had, Sprecherin der Berufsrettung dem KURIER. 

Die Rettung, die mit mehreren Einsatzteams vor Ort war, wurde um 14.30 Uhr alarmiert. Das Mädchen war offenbar unbemerkt auf ein unmittelbar vor dem Fenster stehendes Sofa und weiter auf das Fensterbrett geklettert, von wo es in Tiefe gestürzt war.

Zum Unfallzeitpunkt befand sich die 26-jährige Mutter des Opfers in der Küche, ein 16-jähriger Jugendlicher beschäftigte sich mit einem weiteren Kleinkind in einem anderen Zimmer der Wohnung, heißt es von der Polizei.

Siebenjähriges Mädchen fand das Kind

Ein siebenjähriges Mädchen, das im Hof gespielt hatte, bemerkte das am Boden liegende Kleinkind und rief seine Mutter zur Hilfe, die daraufhin die Rettungskette in Gang setzte.
Die Polizei war damit beschäftigt, den Einsatzort abzusichern und auch vor den Blicken der zahlreichen Schaulustigen abzuschirmen.

Die Mutter wurde wegen des Verdachts auf Quälen oder Vernachlässigen unmündiger, jüngerer oder wehrloser Personen angezeigt.

Mittlerweile befindet sich das Mädchen in künstlichem Tiefschlaf. Sein Zustand ist kritisch, aber stabil, heißt es vom Wiener Krankenanstaltenverbund.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.