Chronik | Wien
07.12.2018

Neues Hotel am Wiener Donaukanal

Das Radisson Red will junges Publikum ansprechen und eröffnet 2021 direkt über dem Tel Aviv Beach.

Noch klafft in der Oberen Augartenstraße im zweiten Wiener Gemeindebezirk eine große Baulücke, bald soll dort aber ein Hotel stehen. Die Radisson Hotel-Kette will 2021 direkt über dem Tel Aviv Beach am Donaukanal ein Radisson Red eröffnen. Die Red-Gruppe der Radisson-Hotels richtet sich an junges, urbanes Publikum.

Der Standort in Wien wird der erste im deutschsprachigen Raum sein. Weltweit wurden bisher sechs solcher Niederlassungen eröffnet, darunter jeweils eine in Brüssel (Belgien), Kapstadt (Südafrika) und Portland an der Westküste der USA. Bis 2022 sollen insgesamt 60 Radisson Red-Hotels eröffnet worden sein.
 

Das Wiener Radisson Red will Rooftop-Bar und Innenhof mit hängenden Gärten punkten. Insgesamt wird es über 179 Gästezimmer, ein Restaurant, eine Bar,  ein Fitnessstudio und einen Veranstaltungs- und Seminarbereich verfügen.

Das Grundstück hat im Sommer Martin Kurschel, Geschäftsführer der Wiener IRMA Investments GmbH, gekauft. Die Firma ist auf Immobilieninvestitionen spezialisiert. „Für uns war die Nutzung durch ein Hotel von vornherein klar", sagt Kurschel. Das Radisson Red sei der "perfekte Partner" für den Standort am Donaukanal, wo "das junge und kreative Wien“ pulsiere. Die Planung des Hotels übernahm das Architekturbüro Innocad.