© David Bohmann

Chronik Wien
11/23/2021

Neue Kinder-Ambulanz in Margareten eröffnet

Für die jungen Patienten steht ein 50-köpfiges Team zur Verfügung. Neben der allgemeinen Versorgung gibt es mehrere Spezialambulanzen.

von Josef Gebhard

Um die kindermedizinische Versorgung ist es in Wien seit vielen Jahren eher schlecht bestellt. Zumindest ein wenig Abhilfe schaffen soll das neue Kinderambulatorium der ÖKG in der Siebenbrunnenfeldgasse im 5. Bezirk. Es wurde am Dienstag von Gesundheitstadtrat Peter Hacker (SPÖ) eröffnet.

Kinderärztin Sevinc Yildirim und ihr Team aus 50 Mitarbeitern steht sieben Tage die Woche – auch an Tagesrandzeiten und Feiertragen - für junge Patienten und deren Eltern zur Verfügung. Das Kinderambulatorium Margareten bietet ein breites Leistungsspektrum: Neben Kinder- und Jugendheilkunde werden auch Kinderkrankenpflege, Diätologie, Physiotherapie, Logopädie und Sozialarbeit angeboten.

Das Ambulatorium wurde neu errichtet und ermöglicht zusätzlich zur allgemeinpädiatrischen Versorgung diverse Spezialambulanzen, eine umfassende kinderkardiologische Versorgung, sowie etliche Zusatzangebote als Kassenleistung.

Um den Bedürfnissen der Kinder gerecht zu werden und den Eltern das nötige Vertrauen und Sicherheit zu geben, setzt man neben multidisziplinärer Zusammenarbeit auf Beratung in der Muttersprache.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.