So soll der Platz künftig aussehen.

© /ZOOM visual project gmbh

Wien
03/09/2017

Nepomuk-Berger-Platz: Umbau startet im Sommer

Auch die Linienführung der Straßenbahnen 2 und 44 wird geändert. Die Bauarbeiten starten im Sommer.

von Johanna Kreid

Mehr Platz für Fußgänger, mehr Grün und – vor allem – mehr Lebensqualität: Der Johann-Nepomuk-Berger-Platz in Ottakring wird neu gestaltet und soll künftig "nicht mehr nur eine reine Verkehrsdrehscheibe sein", wie Planungsstadträtin und Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou (Grüne) bei der Präsentation der Pläne am Donnerstag betonte. Die Bauarbeiten starten im Sommer dieses Jahres, die Fertigstellung ist für Sommer 2018 geplant.

Im Zuge einer sogenannten Linien-Auskreuzung der Straßenbahnlinien 2 und 44 soll der gesamte Platz zwischen Ottakringer Straße und Ottakringer Brauerei umgestaltet und verkehrsberuhigt werden. Das bedeutet, dass die Linienführung der beiden Straßenbahnlinien geändert wird: Sie werden ab dem Johann-Nepomuk-Berger-Platz ihre westlichen Streckenäste tauschen. "Sowohl Ottakring als auch Hernals bekommen dadurch jeweils eine direkte Verbindung zum Schottentor sowie zum Dr.-Karl-Renner-Ring", erklärte SPÖ-Umweltstadträtin Ulli Sima. Rund 20.000 Pendler würden davon profitieren. Ilse Pfeffer, SPÖ-Bezirkschefin von Hernals, erhofft sich zudem eine substanzielle Entlastung der Straßenbahnlinie 43.

Neuer Park

Derzeit sind die Grünflächen durch die Gleise der Straßenbahn getrennt. Nach dem Umbau werden 3800 Quadratmeter Grünfläche zur Verfügung stehen. Unter Einbeziehung der Bewohner von Ottakring und Hernals soll ein neuer Park geschaffen werden: "Wir laden alle herzlich ein, sich zu engagieren, um gemeinsam einen attraktiven Park zu gestalten", betonte Ottakrings Bezirksvorsteher Franz Prokop (SPÖ).

Die Kosten für die neue Linienführung der Straßenbahnlinien und für den Umbau des Platzes werden sich voraussichtlich auf rund neun Millionen Euro belaufen. Das Vorhaben wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) mitfinanziert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.