Konnten die Jury überzeugen und spielten bei der Eröffnung der "U-Bahn-Stars" auf

© Warda / Warda Network

Chronik Wien
07/10/2020

Nach Corona-Pause: U-Bahn-Stars bespielen ab sofort 14 Spots

Drei Jahre U-Bahn-Stars: Mittlerweile 75 Bands und Einzelkünstler unterhalten an 14 Spots in ganz Wien die Öffi-Fahrgäste.

Pünktlich zum dritten Geburtstag seit Gründung der U-Bahn-Stars sind die Musiker nun nach der coronabedingten Pause wieder auf all ihren „Bühnen“ in den U-Bahn-Stationen zurück. Bereits seit einigen Wochen wurde der Betrieb der Musikdarbietungen unter strengsten Sicherheitsrichtlinien wieder hochgefahren.

Nun präsentieren sich die vielen verschiedenen Künstler wieder auf allen Bühnen und seit kurzem auch Outdoor in der Nähe von Öffi-Stationen.

„Wien hat sehr viele talentierte junge Künstlerinnen und Künstler. Ich freue mich, dass nun an insgesamt 14 Spots vielfältige Live-Konzerte stattfinden können und die Öffi-Fahrgäste mit Musikklängen erfreut werden“, so die Initiatorin des Projekts, Öffi-Stadträtin Ulli Sima.

Sima zufolge handle es sich bei den U-Bahn-Stars um ein Erfolgsprojekt, das mit nur einem Auftrittsorte am Westbahnhof begonnen habe. Mittlerweile machen 75 Bands und Einzelkünstler mit.

Trotz Corona-Maßnahmen gibt es seit mehr als einem Monat sechs neue Plätze für die Künstler. Diese Outdoor-Bühnen befinden sich allesamt in U-Bahn-Nähe: am Naschmarkt, im Stadtpark beim Kinderspielplatz und beim Kursalon, beim Gasometer, im Resselpark sowie im Sigmund-Freud-Park.

Besonders gut wird laut Sima die Bühne im Resselpark angenommen. Auch die Sprecherin der U-Bahn-Stars, Barbara Duy, ist von den neuen Outdoor-Spots begeistert. Sie sieht "eine super Alternative, um bei Schönwetter draußen spielen zu können".

4.800 Gigs im vergangenen Jahr

Bei 4.800 Auftritten im Jahr 2019 wurden den Wiener Öffi-Fahrern und sonstigen Passanten die unterschiedlichsten Musikgenres präsentiert. Von Pop über Reggae bis hin zu klassischer Musik war nahezu alles dabei.

Die Idee hinter dem Projekt ist nicht nur die Unterhaltung der Öffi-Fahrgäste, sondern auch Bands und Musikern die Chance zu geben, sich einer breiten Masse zu präsentieren. 

Nicht erst einmal sollen die Öffi-Stars nach ihren U-Bahn-Gigs für Auftritte bei Hochzeiten, Feiern und Events gebucht worden sein.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.