© Birgit Seiser

Chronik Wien
10/20/2020

Mord an Juwelier: Anscheinend machten die Täter Beute

Laut KURIER-Informationen dürften Schmuckstücke aus dem Geschäft fehlen.

Vergangenen Mittwoch wurde Juwelier Berthold S. in seinem Geschäft in der Landstraßer Hauptstraße ermordet. Gegen 16 Uhr schleppte er sich noch zum Eingang, wo er allerdings an seinen Verletzungen nach der massiven Gewalteinwirkung starb.

Zunächst war unklar, warum der 74-Jährige sterben musste. Die Witwe des Verstorbenen dürfte aber mittlerweile eine Bestandsaufnahme der Juwelen gemacht und dabei festgestellt haben, dass Schmuck fehlt.

Täter auf der Flucht

Laut KURIER-Informationen dürften nur Schmuckstücke gestohlen worden sein, die die Täter leicht greifen konnten. Wie viel der Schmuck Wert ist, ist noch unklar. Die Ermittler sind weiterhin dabei, Videomaterial aus Überwachungskameras zu sichten, um Fahndungsbilder der Täter veröffentlichen zu können.

Zeugen hatten ausgesagt, dass sie nach der Tat drei Personen vom Tatort flüchten sahen. Als Tatwaffe dürfte ein Messer gedient haben, dass die Verdächtigen jedoch mitgenommen haben. 

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie täglich alle wichtigen Einsätze von Polizei, Feuerwehr und Rettung in Wien gesammelt in ihr Postfach.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.