Sicherheit am Westbahnhof

© Kurier / Jeff Mangione

Chronik Wien
05/18/2021

Maskenverweigererin attackierte ÖBB-Securitys in Wien-Floridsdorf

Die 26-Jährige verletzte auch Polizisten.

Eine 26-jährige Maskenverweigerin hat Montagmittag in einem Zug am Bahnhof Wien-Floridsdorf zwei ÖBB-Securitys attackiert und leicht verletzt. Im Arrest der Polizeiinspektion Hermann-Bahn-Straße verletzte sie auch einen Beamten, berichtete Polizeisprecher Markus Dittrich. Die Securitys hatten die deutsche Staatsbürgerin aufgefordert, eine FFP2-Maske aufzusetzen und ihnen den Fahrschein auszuhändigen. Daraufhin ging sie zum Angriff über. Die Frau wurde festgenommen. Im Arrest tobte sie dann weiter.

Rabiater Jugendlicher

Verletzte Polizisten gab es auch in Ottakring, wo ein bereits mit Betretungsverbot belegter Jugendlicher einen Betreuer einer Jugendeinrichtung zum Kampf herausforderte. Dieser verständigte die Exekutive. Die Beamten wurden von dem 16-Jährigen attackiert, drei Polizisten verletzt. Im Sigmund-Freud-Park am Alsergrund griff ein 47-jähriger slowakischer Staatsbürger einen Polizisten an und verletzte ihn leicht. Der Mann wurde unter Anwendung von Pfefferspray festgenommen.

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare

Maskenverweigererin attackierte ÖBB-Securitys in Wien-Floridsdorf | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat