Teenage Boy Brandishing Knife

© Getty Images/iStockphoto / monkeybusinessimages/iStockphoto

Chronik Wien
09/13/2021

Mann stoppt Brandstifterin und wird mit Küchenmesser attackiert

Die mutmaßliche Angreiferin dürfte Drogen genommen haben.

Ein Mann konnte in der Nacht von Sonntag auf Montag zuerst eine Brandstiftung verhindern und dann einer Messerattacke ausweichen.

Die turbulenten Szenen spielten sich in einer Wohnung in Wien-Landstraße ab, wo eine 59-Jährige kurz nach Mitternacht versucht haben soll, ein Feuer zu legen.

Die 59-Jährige war in der Wohnung, weil sie dort einen Freund des späteren Opfers, also des eingangs erwähnten Mannes, betreute. In der Tatnacht dürfte sie Drogen genommen haben, worauf es laut Polizeiaussendung zur versuchten Brandstiftung kam.

Das spätere Opfer eilte seinem Freund zu Hilfe, als die Verdächtige gerade dabei war, die Wohnung in Brand zu stecken.

Messerattacke

Es gelang ihm, die 59-Jährige zu stoppen, woraufhin diese aber zu einem Küchenmesser griff. Die mutmaßliche Angreiferin machte mit diesem "Fechtbewegungen" in Richtung des Mannes.

Sie dürfte ihn aber nicht erwischt haben, denn bei der Attacke wurde niemand verletzt. Die alarmierten Polizisten nahmen die Frau vorläufig fest.

Die Beamten sprachen außerdem ein Betretungs- und Annäherungsverbot gegen die Slowakin aus.

Verpassen Sie keine Nachricht wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.