© Feuerwehr Innsbruck

Leopoldstadt
12/16/2015

Mann mit Holzstück verprügelt und beraubt

Der 20-jährige Afghane könnte den Täter, einen Iraner, gekannt haben.

Mit einem Holzstück als Waffe hat Dienstagabend in Wien-Leopoldstadt ein Jugendlicher einen 20-Jährigen beraubt. Der 18-Jährige schlug seinem Opfer damit ins Gesicht und raubte ihm sein Bargeld in der Höhe von 180 Euro. Weil sich Täter und Opfer vermutlich gekannt haben und der 20-Jährige eine gute Personenbeschreibung abgeben konnte, wurde der Räuber schnell gefasst, berichtete die Polizei.

Der 20-jährige Afghane erlitt laut Sprecher Roman Hahslinger eine Rissquetschwunde am Kinn und Schnittwunden an der rechten Handfläche. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Sein Kontrahent, ein Iraner, wurde festgenommen, er leugnete die Tat.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.