Cardiac massage

Symbolbild

© Getty Images/iStockphoto / Pixel_away/iStockphoto

Chronik Wien
11/28/2019

Lebensretter: Zwei Polizisten reanimierten einen Mann am Karlsplatz

Die Beamten reagierten schnell und richtig und konnten so einem 68-Jährigen in einer U-Bahnstation das Leben retten.

Als vergangene Woche am Donnerstagabend zwei Beamte der Landesverkehrsabteilung über Funk hörten, dass in der U-Bahnstation Karlsplatz ein Mann zusammengebrochen war, machten sie sich sofort auf den Weg zum Unglücksort. Die Polizisten waren ursprünglich für die Verkehrslotsung der bevorstehenden Demo „We are one“ in der Wiener Innenstadt eingeteilt.

Herzdruckmassage und Defibrillator

Die Beamten trafen rasch in der U-Bahnstation ein, wo sie den 68-jährigen Deutschen regungslos am Boden vorfanden. Sie leiteten die Erste-Hilfe-Maßnahmen ein und konnten den Zustand des Mannes mittels Herzdruckmassage und dem Einsatz eines Defibrillators stabilisieren. Kurz danach trafen die Berufsrettung Wien und der Notarzt ein und übernahmen die weitere Versorgung.

Der 68-Jährige wurde schließlich in ein Krankenhaus gebracht, er befindet sich außer Lebensgefahr.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.