Chronik | Wien
12.09.2018

Lebensgefährtin mit Messer in Hals gestochen: Mann festgenommen

Die 36-jährige Frau wurde schwer verletzt.

Ein 37 Jahre alter Mann hat in der Nacht auf Mittwoch in Wien-Favoriten seiner 36-jährigen Freundin mit einem Messer in den Hals gestochen. Die Frau wurde schwer verletzt, Lebensgefahr bestand keine. Dem Angriff war ein Streit zwischen den betrunkenen Österreichern vorausgegangen. Der 37-Jährige wurde festgenommen, er befindet sich in Haft, berichtete die Polizei am Mittwoch.

Das Paar wollte in der Wohnung eines Bekannten in der Ketzergasse übernachten. Dort konsumierten die beiden zahlreiche alkoholische Getränke. Wegen eines anderen Mannes sei es dann zum Streit gekommen, gab der 37-Jährige als Motiv für den Messerstich Eifersucht an. "An die Tat selbst könne er sich aber nicht mehr erinnern", berichtete Polizeisprecher Patrick Maierhofer aus der Befragung des 37-Jährigen. Die Polizei stellte ein blutiges Küchenmesser sicher.