Chronik Wien
03/19/2021

KURIER-Test: Ohne Anmeldung zur Corona-Impfung?

Überzählige Dosen sollen im Wiener Austria Center an Personen ohne Termin verimpft werden. Der KURIER hat ausprobiert, ob das funktioniert.

von Josef Gebhard

Erst waren es die Bürgermeister, die als „Impf-Vordrängler“ für böses Blut gesorgt haben. Glaubt man Medienberichten, ist es aber mittlerweile - zumindest in Wien – auch Normalsterblichen möglich, sich eine Impfung zu erschleichen, ohne dass man schon an der Reihe wäre.

Demnach sollen Impfdosen, die aufgrund stornierter Termine übriggeblieben sind, am Abend an Personen verimpft werden, die sich ohne Registrierung kurzerhand zur Impfstraße aufgemacht haben. Damit soll verhindert werden, dass wertvolle Impfdosen weggeworfen werden müssen.

Seitens offizieller Stellen wird beteuert, dass nichts von derartigen Praktiken bekannt sei. Der KURIER wollte sich dennoch lieber selbst ein Bild machen und hat in der Impfstraße im Austria Center, wo sich diese Vorfälle ereignet haben sollen, den Praxistest gemacht.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.