© Kurier / Gerhard Deutsch

Chronik Wien
08/03/2022

Kontrahentin mit zerbrochener Glasflasche im Brustbereich verletzt

Streit unter jungen Frauen in der Inneren Stadt endete mit Verletzung. Und in Favoriten eskalierte ein Konflikt nach Ehrenbeleidigung.

Zwei gr√∂bere Konflikte mit jungen Frauen als Verletzte musste die Polizei am Dienstag regeln. In der Innenstadt, am Morzinplatz, gerieten in der Nacht auf Dienstag kurz vor zwei Uhr morgens zwei Personengruppen im Alter zwischen 19 und 28 Jahren aneinander. Erst verbal, dann handfest. So soll eine 22-j√§hrige Frau eine 19-j√§hrige Kontrahentin mit einer zerbrochenen Glasflasche attackiert und im Brustbereich verletzt haben. Auch die Angreiferin habe sich beim Raufhandel leicht verletzt, so die Polizei. Die alarmierten Beamten stellten die Glasflasche vorl√§ufig sicher. Die 22-J√§hrige wurde vorl√§ufig festgenommen, alle √ľbrigen Beteiligten wurden aufgrund des Verdachts des Raufhandels auf freiem Fu√ü angezeigt. Die 22-J√§hrige zeigte sich bei ihrer Vernehmung teilweise gest√§ndig.

Streit wegen Ehrenbeleidigung

Am Dienstag Abend ging es dann in Favoriten, in der Buchengasse, zur Sache. Zwischen zwei syrischen Familien d√ľrfte ein Streit aufgrund von Ehrenbeleidigungen eskaliert sein. Im Zuge der Auseinandersetzung, in welcher insgesamt acht Personen im Alter zwischen 16 und 54 Jahren involviert gewesen sein sollen, wurden zwei junge M√§dchen, eine 16-J√§hrige und eine 17-J√§hrige, verletzt. Alle Beteiligten wurden auf freiem Fu√ü angezeigt. 

Verpassen Sie keine Nachricht wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

 

Jederzeit und √ľberall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare