Chronik | Wien
15.07.2018

Kellerbrand in Wien: 23 Menschen in Sicherheit gebracht

Wie die Feuerwehr berichtet war darunter auch eine bettlägrige Frau. Zwei Kinder wurden ins Krankenhaus gebracht.

Wegen eines Kellerbrandes in einem Haus in der Franz-Koci-Straße in Wien-Favoriten sind in der Nacht auf Sonntag 23 Personen von der Wiener Berufsfeuerwehr in Sicherheit gebracht worden. Zwei Kinder wurden zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus gebracht, berichtete die Feuerwehr.

Der Brand wurde von mehreren Hausbewohner bemerkt, die umgehend die Feuerwehr alarmierten. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war der weitläufige Kellerbereich bereits stark verraucht. Durch gekippte Fenster war es auch in einigen Wohnungen zu Verrauchungen gekommen.

Alle Bewohner dieser Wohnungen mussten mittels Fluchtfiltermasken von den Feuerwehrleuten durch das Stiegenhaus ins Freie gebracht werden. Insgesamt wurden von den Kräften der Berufsfeuerwehr Wien 23 Personen, darunter eine bettlägerige Frau, in Sicherheit gebracht und erstversorgt. Zwei Kinder kamen zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus.