© LPD Wien

Chronik Wien
10/04/2021

In die Luft und aus Fenster geschossen: Zwei Anzeigen in Wien

Einer der Tatverdächtigen soll in die Luft geschossen haben, der andere aus einem Fenster. Beide wurden angezeigt.

Am Sonntag kam es zu zwei Fällen der Verwendung von Schreckschusspistolen in Wien-Leopoldstadt und in der Donaustadt.

Zuerst wurde die Polizei wegen der Abgabe von Schreckschüssen am Volkertplatz alarmiert. Ein 44-Jähriger soll insgesamt fünfmal mit einer Schreckschusspistole in die Luft geschossen haben. Der Deutsche wurde angehalten und die Beamten konnten die Pistole sicherstellen.

Ein 29-Jähriger dürfte im Bereich der Erzherzog-Karl-Straße neunmal aus einem Fenster geschossen haben. Die Polizei konnte in seiner Wohnung eine Gasdruck- sowie eine Leuchtpistole und Gaskartuschen sicherstellen.

Die zwei Männer wurden mehrfach angezeigt und ihnen wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen. Bei den Vorfällen gab es keine Verletzten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.