Chronik | Wien 16.03.2016

In 36 Stunden zum Pop-up-Shop

Stefanie Lang, Andreas Jungblut und Hannes Baumgartner im Spontan-Geschäft in der Breite Gasse © Bild: /Julia Schrenk

Bis Samstag ist der Store in der Breite Gasse in Neubau geöffnet.

Vergangenen Samstag, kurz vor 14.30 Uhr. Hannes Baumgartner (29) und Andi Jungblut (23) sitzen herum und plaudern.

Dabei fällt ihnen ein, dass "ein wirklich gutes Geschäftslokal", nämlich jenes von Designerin Nin Pranter in der Breite Gasse im 7. Bezirk, ab Montag – also 36 Stunden später – für sechs Tage leer steht. Prantner ist bis September auf Sabbatical und vermietet in dieser Zeit ihren Shop. "Wir haben uns gedacht, dass man dort wirklich coole Sachen machen könnte", erzählt Hannes Baumgartner, der mit Andreas Jungblut die Online-Plattform "Happens Locally" betreibt. Dort finden Interessierte Geschäfte, Pop-up-Stores oder Marktstände, an denen lokale Designer aktuelle ihre Produkte verkaufen.

Noch am Samstag, nämlich um kurz vor 15 Uhr, stand das Konzept für den Spontan-Shop, zwanzig Minuten später wurden lokale Designer kontaktiert – und die waren alle sofort dabei. Am Sonntag gab es ein Zusammentreffen aller Produzenten – fehlte nur noch die Registrierkasse. Nicht einmal davon ließen sich die Organisatoren abhalten. Mithilfe einer App installierten sie eine Online-Registrierkasse; für das Drucken der Belege war nur ein normaler Drucker notwendig.

Happens Locally, Hannes Baumgartner, Andreas Jungb…
Happens Locally, Hannes Baumgartner, Andreas Jungblut, Stefanie Lang © Bild: /Julia Schrenk
Seit gestern, Dienstag, ist der Pop-up-Shop nun voll gepackt mit schönen Sachen: Mit Jutebeuteln, Pullis und Hauben von KitschBitch, mit Kappen von Vresh, T-Shirts von Zwerkstatt, Longboards von Ruffboards, Taschen von tdc International, Bilderrahmen von Afro Chic und vielem mehr. Außerdemgibt es Craft Beer von Brew Age und Schmuck von Lou Marie. Bis Samstag ist der Pop-up-Shop geöffnet. Danach kann er wieder gemietet werden, unter anderem überNext Salesroom.
( kurier.at , jus ) Erstellt am 16.03.2016