© APA/Guenter R. Artinger

Chronik Wien
12/04/2020

Im Drogenrausch mit Kochtopf auf den Kopf geschlagen

Das Opfer gab bei der Polizei zu, Kokain konsumiert zu haben.

Eine 29-jährige Serbin rief am Mittwoch um 3.30 Uhr die Polizei, weil sie von einer Bekannten mit einem Kochtopf auf den Kopf geschlagen und mit einem Küchenmesser verletzt worden sein soll. Die Polizei machte sich sofort auf den Weg zu der Adresse in Wien-Favoriten. Dort erklärte die Frau bereitwillig, mit ihrer Bekannten zuvor in ihrer Wohnung Alkohol und Kokain konsumiert zu haben.

Dann sei ein Gespräch eskaliert, woraufhin es zu den Attacken gekommen sein soll. Die Angreiferin habe anschließend die Flucht ergriffen. Eine sofortige Fahndung verlief ergebnislos. Die mutmaßliche Täterin ist jedoch namentlich bekannt, eine Fahndung nach der Frau ist in vollem Gange. Die 29-Jährige wurde mit Verdacht auf eine Kopfverletzung und einer Schnittverletzung im Unterarmbereich mit dem Rettungsdienst ins Spital gebracht.

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie täglich alle wichtigen Einsätze von Polizei, Feuerwehr und Rettung in Wien gesammelt in ihr E-Mail-Postfach:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.