Chronik | Wien
06/10/2015

Drei Tuberkulose-Fälle an Wiener Schulen

Voneinander unabhängige Meldungen an Gesundheitsdienst.

Gleich in drei Wiener Schulen werden derzeit Fälle von Tuberkuloseerkrankungen untersucht: Voneinander unabhängig haben drei Schulstandorte dem Gesundheitsdienst (MA 15) jeweils einen Krankheitsfall gemeldet, wie das Büro von Gesundheitsstadträtin Sonja Wehsely (SPÖ) am Mittwoch gegenüber der APA bestätigte. Derzeit laufen Umgebungsuntersuchungen.

Nach der Meldung der Erkrankungsfälle habe man unverzüglich Kontakt mit den Schulen aufgenommen und die Eltern der Schüler sowie die betroffenen Lehrkräfte informiert, hieß es. Aus Datenschutzgründen sei eine Auskunft über die genauen Standorte nicht möglich, wurde betont.

Für die Betroffenen gebe es allerdings umfassende Information im Rahmen einer Servicehotline sowie von Sprechstunden. Zudem stehe eine Sozialarbeiterin des Tuberkulose-Managements der MA 15 zur Verfügung.

5 Fragen und Antworten zu Tuberkulose finden Sie hier...