© Kurier / Gerhard Deutsch

Chronik Wien
03/05/2021

Frau angezündet: Verdächtiger stellt sich

Der 47-jährige Tatverdächtige war seit Freitagmittag auf der Flucht. Nun wählte er den Notruf und ließ sich widerstandslos festnehmen.

von Birgit Seiser

Nur Stunden nachdem in Wien-Alsergrund eine 35-Jährige mit einer brennenden Flüssigkeit übergossen und angezündet wurde, veröffentlichte die Polizei nun ein Foto des Tatverdächtigen. Die Fahndungsmaßnahme zeigte nun Wirkung und der Mann, es soll sich um ihren Freund oder Ex-Freund handeln, wählte selbstständig den Notruf. Im Anschluss ließ er sich in Wien-Donaustadt widerstandslos von der WEGA festnehmen.

Bei dem Mann soll es sich um einen 47 Jahre alten Österreicher handeln. Er und das Opfer dürften in einer On-Off-Beziehung gewesen sein. Dass es sich bei dem mutmaßlichen Täter um den Freund oder Ex-Freund der Frau handelt, konnte die Schwerverletzte noch selbst dem Notarzt sagen. Laut Wiener Berufsrettung erlitt sie schwere großflächige Brandverletzungen und wird derzeit im Krankenhaus behandelt. Sie schwebt in Lebensgefahr. 

Ereignet hatte sich die grausame Tat am Freitagmittag in der Nußdorfer Straße. Der Täter soll in die Trafik gegangen sein, die das Opfer betreibt, und es dort mit Benzin oder einer anderen brennbaren Flüssigkeit übergossen und angezündet haben. Danach flüchtet der Verdächtige. Er soll bereits zuvor polizeilich aufgefallen sein.

Die Frau war daraufhin noch brennend auf die Straße gelaufen und war dann von Mitarbeitern des Samariterbunds, die zufällig vorbeigefahren waren, gelöscht worden. 

Hinweise erbeten

Eine Sofortfahndung der Polizei verlief bisher negativ. Über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien wird nun um Veröffentlichung der Fahndungsbilder des Verdächtigen gebeten. Hinweise können auch anonym an das Landeskriminalamt Wien, Ermittlungsbereich Brand, unter der Telefonnummer 01/31310/33800 abgegeben werden. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.