© Flughafen Wien

Chronik Wien
10/14/2021

Flughafen Wien errichtet größte Photovoltaik-Anlage Österreichs

Fast ein Drittel des Jahresstromverbrauchs soll aus Sonnenenergie bezogen werden.

Auf dem Flughafen Wien entsteht die größte Photovoltaik-Anlage Österreichs mit 24 Hektar. 55.000 PV-Paneele sollen eine Leistung von etwa 24 Megawatt Peak liefern, wurde beim Spatenstich am Donnerstag gesagt. Mit dann acht PV-Anlagen, in die insgesamt mehr als 20 Millionen Euro investiert wurden bzw. werden, will der Flughafen jährlich rund 30 Millionen Kilowattstunden Sonnenstrom erzeugen und damit fast ein Drittel seines Jahresstromverbrauchs aus Sonnenenergie beziehen.

Start der Anlage im Frühjahr 2022

Die Inbetriebnahme der neuen Einrichtung ist im Frühjahr 2022 vorgesehen. Vorstandsdirektor Günther Ofner bezeichnete die PV-Offensive laut einer Aussendung als großen Schritt auf dem Weg, "einer der ersten Green Airports Europas zu werden, der seinen Betrieb CO2 neutral führt".

Mit Photovoltaik, E-Mobilität und neuen Technologien zur Verbesserung der Energieeffizienz reduziere der Flughafen Wien konsequent seinen CO2-Ausstoß, ergänzte Vorstandsdirektor Julian Jäger. "Die größte Chance für den Klimaschutz liegt allerdings in synthetischen Kraftstoffen. Die Technologie gibt es - nun braucht es Beimengungspflichten und Investitionen in Forschung und Entwicklung, um die Verbreitung zu fördern und Geschäftsmodelle zu schaffen."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.