Edda Eichel (re.)

© /Julia Schrenk

ÖBB
07/09/2015

Flughafen: Verwirrspiel auf dem Bahnsteig

Renovierungsarbeiten an Schnellbahngarnituren wirken sich auf laufenden Betrieb aus

Wien/Schwechat.Touristin Edda Eichel lässt sich verärgert auf einen Sitz auf dem Bahnsteig fallen. "Jetzt dachten wir gerade noch, wie toll die Anbindung in die Stadt ist, und dann das: Zuerst wurden wir auf dem Bahnsteig nach hinten geschickt, dann fährt die Schnellbahn auf einmal von einem ganz anderen Gleis weg und wir sitzen erst recht wieder herum." Edda Eichel ist eine von vielen Touristen oder Urlaubsheimkehrern, die sich Donnerstagfrüh über die Schnellbahn-Situation auf dem Flughafen Wien Schwechat ärgerten, weil unklar war, von wo die S7 in welche Richtung abfährt.

Hintergrund: Die blauweißen Schnellbahngarnituren werden derzeit renoviert. Das bedeutet, dass die 120 Züge sukzessive aus dem Verkehr gezogen und bearbeitet werden müssen. Und das wirkt sich auf den laufenden Betrieb aus. Ein Teil der S7-Züge fährt derzeit nur von Floridsdorf bis Schwechat. Andere Züge fahren vom Flughafen nach Wolfsthal. Personen, die durchfahren, müssen in Schwechat umsteigen.

Um Verwirrungen wie am Donnerstag vorzubeugen, stehen eigentlich zwei zusätzliche Mitarbeiter auf dem Bahnsteig, heißt es von den ÖBB. Die unübersichtliche Situation hat allerdings bald ein Ende: Ab 19. Juli fahren die Züge der S7 wieder durch.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.