© Berufsfeuerwehr Wien

Chronik Wien
04/03/2019

Flammen in Einkaufszentrum in Simmering

63 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr konnten einen Großbrand in dem Shoppingzentrum verhindern.

von Birgit Seiser

In einem Kaffeehaus im Ekazent Einkaufszentrum in der Simmeringer Geringergasse war in der Nacht auf Mittwoch ein Brand ausgebrochen. Die Flammen dürften schon längere Zeit unbemerkt gewütet haben. Alarmiert wurden die Einsatzkräfte erst gegen 3.30 Uhr, als die Scheiben der Auslage durch die große Hitze zerbrachen. Es dauerte nicht lange, bis auch Straßenschilder, Gebüsche und Straßenlaternen vor dem Lokal Feuer fingen.

Als die Feuerwehr eintraf, hatte sich der Rauch bereits auf das ganze Einkaufszentrum ausgebreitet. Die Feuerwehr rief Alarmstufe zwei aus. Da die Gefahr einer Durchzündung hoch war, wurde zunächst die Brandintensität mit den beiden Löschleitungen von außen verringert, bevor ein seitlicher Zugang geöffnet werden und mit einer dritten Löschleitung gearbeitet werden konnte.

Glutnester in der Decke

Die Feuerwehr kämpfte drei Stunden gegen die Flammen und musste – wie beim Großbrand des Donauzentrums vor kurzem – Glutnester im Deckenbereich gelöscht werden. Insgesamt waren 63 Feuerwehrleute mit 16 Fahrzeugen in Einsatz.

Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Brandermittler müssen nun die Urasche für die Flammen eruieren.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.