© Getty Images/iStockphoto / mandygodbehear/Thinkstock

Chronik Wien
09/06/2019

Wien: Mann wollte fünf fremde Frauen mit der Faust schlagen

Mitten auf der Straße attackierte ein 37-Jähriger Passantinnen. Er soll verärgert gewesen sein, weil diese auf ihr Handy starrten.

Eine 34-jährige Frau war Mittwochnachmittag in Wien-Brigittenau gerade am Weg zum Bahnhof, als ein unbekannter Mann in der Traisengasse plötzlich versucht haben soll, ihr mit der Faust ins Gesicht zu schlagen.

Die Frau, die gerade am Handy Musik hörte, konnte dem Schlag noch rechtzeitig ausweichen. Im Anschluss beobachtete sie, wie der Mann auf eine weitere Frau (32) losging. Diese dürfte er ebenfalls mit der Faust attackiert haben.

Wütend wegen Handynutzung

Die beiden alarmierten daraufhin die Polizei. Zwei Zeugen verfolgten den Beschuldigten in der Zwischenzeit, bis die Beamten eintrafen. Die Zeugen erzählten den Polizisten, dass der Verdächtige (37) versuchte, insgesamt fünf Frauen zu schlagen.

Drei der Opfer (32, 34, 40) konnten ausgeforscht werden. Der 37-Jährige Mann wurde festgenommen und angezeigt. Als Motiv nannte er Ärger darüber, dass die Frauen auf ihr Handy starrten.