Routine-Verkehrskontrolle wurde Verdächtigem zum Verhängnis

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Wien

Lenker soll Beamte in Wien bei Verkehrskontrolle verletzt haben

Der junge Fahrer soll auch versucht haben, eine Beamtin zu schlagen. Zwei Polizisten wurden verletzt.

02/23/2022, 01:13 PM

Am späten Dienstagabend wurde die Polizei auf einen Lenker aufmerksam, der in der Ybbsstraße in Wien-Leopoldstadt mehrere Verkehrsübertretungen begangen hat.

Der 18-Jährige dürfte mehrmals das Rotlicht missachtet sowie über Sperrlinien gefahren sein, bestätigte ein Polizeisprecher auf KURIER-Anfrage. Als er angehalten wurde, soll sich der Mann äußerst aggressiv gegenüber den Beamten verhalten haben. Weiters dürfte er mit dem Umbringen gedroht und versucht haben, eine Polizistin zu schlagen.

Da er sich heftig gegen die Festnahme wehrte, konnte er nur unter Anwendung von Körperkraft geschnappt werden. Dabei wurden zwei Polizisten verletzt, die ins Spital gebracht wurden. Ihren Dienst konnten sie nicht fortsetzen.

Verpassen Sie keine Nachricht wie diese mit dem KURIER-Blaulicht-Newsletter:

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Festnahme: Lenker soll Beamte in Wien bei Verkehrskontrolle verletzt haben | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat